Petersdom Eintritt Öffnungszeiten Kuppel Grotten

Petersdom Eintritt · Öffnungszeiten · Tickets

Rom Petersdom. Der Petersdom in Rom ist einfach unglaublich. Größe und Ausstattung muss man mit eigenen Augen gesehen haben. Der Altar des Papstes und die riesige Kuppel des Michelangelo befinden sich über dem Grab des Apostels Petrus.

Petersdom

Der Petersdom in Rom ist die Hauptkirche der katholischen Christenheit und Sitz des Papstes.

Petersdom am frühen Morgen

Der heutige Bau stammt aus dem 16. und 17. Jahrhundert. Der Innenraum ist so groß, dass man ihn nicht auf ein Foto bekommt.

Seit 1547 ist Sankt Peter Pfarrei. Hier werden Taufen, Firmungen und Trauungen vorgenommen. Lesen Sie dazu Heiraten in Rom.

Öffnungszeiten

Die Basilika ist jeden Tag geöffnet. Die Öffnungszeiten sind:

Sommer:

April – September 7-19

Winter:

Oktober – März 7-18:30

Die Kirche ist geschlossen während aller Veranstaltungen, für die Sie Eintrittskarten benötigen. Das sind die Messen und die Audienzen des Papstes. Alle Informationen zu den Terminen finden Sie in den Monatsübersichten und in unserem Feiertagskalender

Eintritt

Petersdom Petersplatz

Alle Menschen können die Basilika St. Peter besuchen, solange sie sich angemessen verhalten und die Kleidungsvorschriften einhalten. Der Eintritt zum Petersdom ist kostenlos, aber es gibt oft lange Warteschlangen an der Sicherheitskontrolle.

Wer beim offiziellen Besucherdienst des Petersdoms einen Audioguide oder eine Führung gebucht hat, benutzt einen eigenen Eingang ohne Wartezeiten.

Grundsätzlich darf jeder Mensch die Basilika St. Peter besuchen. Nur zu den Messen und den Audienzen des Papstes müssen Sie Tickets vorbestellen.

Die Sixtinische Kapelle, in der die Päpste gewählt werden, können Sie nicht vom Petersdom aus besuchen. Sie gehört zu den Vatikanischen Museen.

Tickets

Eintrittspreise: Der Eintritt zum Petersdom ist kostenlos. Derzeit gibt es keinen bevorzugten Eintritt „Skip the line“.

Auch der Eintritt zu den Papstmessen und den Papstaudienzen ist kostenlos. Die kostenlosen Eintrittskarten zu den Papstmessen und den Papstaudienzen müssen vorab rechtzeitig bestellt werden.

Es gibt jedoch einen Audioguide und Sie können Führungen buchen, um dieses imposante Bauwerk voller Zeichen, Geschichten und Schätze, besser kennenzulernen.

Wenn Sie sich für den Vatican Pass oder den Rom Tourist Pass entscheiden, ist eine Führung im Petersdom inbegriffen.

Mehr Petersdom Tickets auf

Kleidung

Petersdom Kleiderordnung

Wie in allen sakralen Stätten und Kirchen müssen Sie im Petersdom die Kleiderordnung beachten. Schultern und Knie müssen bedeckt sein und Sie benötigen feste Schuhe. Das gilt auch für Kinder. Es ist im Ermessen der freiwilligen Helfer des Petersdoms, ob sie die Kleidung für angemessen erachten. Wenn Sie sich gerne luftig kleiden, nehmen Sie ein Schultertuch mit.

Sicherheitskontrollen

Sie dürfen keine gefährlichen Gegenstände wie Scheren oder Messer mitnehmen und auch Metallflaschen werden zurückgewiesen. Getränke in Plastikflaschen und Regenschirme dürfen Sie mitnehmen.

Petersdom Wartezeit

Personen mit Behinderung brauchen nicht in der Warteschlange anzustehen.

Es gibt Führung für die Vatikanischen Museen und den Petersdom mit direktem Durchgang von der Sixtinischen Kapelle zum Petersdom. Da Sie die Sicherheitskontrolle dabei bereits in den Vatikanischen Museen passiert haben, können Sie ohne weitere Kontrolle in den Petersdom gehen.

Beste Zeit für den Besuch

Prinzipiell gilt, dass es am Morgen am ruhigsten im Petersdom ist. Bis ungefähr 8:30 müssen Sie nicht mit langen Warteschlangen an der Sicherheitskontrolle rechnen.

Petersdom Hauptschiff

Allerdings können Sie am Morgen die Grotten meistens nicht besuchen, weil Messen gefeiert werden. Wenn Sie auf die Kuppel steigen, werden die Fotos nicht so gut, weil die Sonne über der Stadt aufgeht.

Auch am späten Nachmittag ist in der Regel weniger los. Allerdings kann es beim Kuppelaufstieg sehr heiß sein, je nach Wetterlage insbesondere von Juni bis Oktober.

Nicht zugänglich ist der Petersdom in der Regel am Mittwochvormittag, wenn die Papstaudienz auf dem Petersplatz stattfindet, und bei Papstmessen.

Petersdom Kuppel

Peterskuppel Blick von den Vatikanischen Museen

Die Kuppel wurde von Michelangelo entworfen. Leider erlebte er die Fertigstellung nicht mehr. Der Eingang zur Kuppel liegt auf der rechten Seite des Petersdoms über dem Besucherzentrum.

Um die Kuppel zu besichtigen, fahren Sie mit dem Aufzug bis zum Dach. Der Aufstieg in die Kuppel geht über 320 Stufen. Wenn Sie sportlich sind, gehen zu Fuß über 231 Stufen bis zum Dach.

mit Aufzug 10 €, zu Fuß 8 €, Schulgruppen 5 € mit Namensliste

Peterdom Kuppel Öffnungszeiten

Wenn der Petersdom geöffnet ist, hat die Kuppel des Petersdoms die folgenden Öffnungszeiten:

Sommer:

April – September 8-18

Winter:

Oktober – März 8-17

Aufstieg in die Kuppel

Der Weg in die Kuppel ist eine Einbahnstraße. Beim Aufstieg umzukehren, ist schwierig bis unmöglich. Beim Aufstieg kann man Angst-Pheromone riechen. Wenn Sie unter Klaustrophobie leiden, sollten Sie den Aufstieg nicht wagen! Andererseits kann Ihnen nicht viel passieren. Sie werden gegebenenfalls von den Leuten hinter Ihnen einfach weitergeschoben.

Je weiter Sie nach oben kommen, umso enger wird der Gang, bis er sich zuletzt der Kuppel entlang wölbt. Wild romantisch ist die Wendeltreppe mit dem Strick in der Mitte auf dem vorletzten Stück und dann geht es ein letztes Stück auf einer Treppe nach oben.

Entschädigt werden Sie bei gutem Wetter durch einen wunderbaren Blick über den Petersplatz, die Stadt und die Gärten des Vatikans.

Schatzkammer und Grotten

Unter der Basilika befinden sich die Grotten. Sie sind dadurch entstanden, dass das heutige Bauwerk ein Stockwerk oberhalb der ersten Basilika des Kaisers Konstantin aus dem 4. Jahrhundert errichtet wurde. In den Grotten sind viele Päpste und hochgestellte Persönlichkeiten begraben.

Zu den Grotten können Sie bei den Pfeilern, die die Kuppel tragen, hinuntersteigen. Der Weg durch die Grotten endet oberhalb des Besucherzentrums des Petersdoms beim Eingang zur Kuppel.

Für die Besichtigung der Schatzkammer ist Eintritt zu bezahlen. Der Besuch der Grotten ist kostenlos.

Öffnungszeiten Schatzkammer

Wenn der Petersdom geöffnet ist, können Sie auch die Schatzkammer besuchen. Die Schatzkammer liegt auf der linken Seite des Petersdoms hat die folgenden Öffnungszeiten:

Sommer:

April – September 9-18:15

Winter:

Oktober – März 9-17:15

Öffnungszeiten Grotten

Die Grotten öffnen um 7, sind aber nur für liturgische Feiern zugänglich. Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Grotten für Besucher nie vor 9, manchmal sogar erst viel später, zugänglich sind. Die Grotten können jederzeit für liturgische Feiern geschlossen sein.

Die offiziellen Öffnungszeiten der Grotten sind:

Sommer:

April – September 7-18

Winter:

Oktober – März 7-17

Wie Sie zum Petersdom kommen

Der Petersdom liegt auf dem Vatikan Hügel. Er lag in der Antike außerhalb Roms und war ein Gräberfeld. Daneben lag die Rennbahn des Kaisers Nero, in der laut der Überlieferung der Apostel Petrus gekreuzigt wurde. Anschließend sei er auf dem Vatikan Hügel beerdigt worden und später wurde hier die erste Basilika errichtet.

Gleich neben dem Vatikan befindet sich der Bahnhof San Pietro. Vom Flughafen Fiumicino müssen Besucher in Trastevere umsteigen, von Kreuzfahrthafen Civitavecchia kommen Sie direkt in San Pietro an.

Vom Hauptbahnhof Termini nehmen Sie den Bus 40 oder 64. Mit der U-Bahnline A fahren Sie bis zur Metro Station Ottaviano.

[the_ad_group id="1985"]
[the_ad id="8839"]

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.